KSC Bistro

Rigihalle


«Gemeinsam erreichen wir jedes Ziel!»





Jetzt spenden

«Es profitieren alle - mach es möglich»



Betrag




CHF

Zahlung




Kontakt





Idee

«Eine Vision haben - ein Ziel setzen - ein Projekt vollenden»



Rigihalle und Bistro Pögg -

40 Jahre Erfolgsgeschichte

Nach der Gründung der Küssnachter Eisbahn-Genossenschaft KEG im Jahre 1977 wurde ein Jahr später das offene Eisfeld im Ebnet realisiert. Schon damals betrieb man einen kleinen Kiosk.
20 Jahre später deckte das Überdachen des bestehenden Eisfeldes die Bedürfnisse nach sicherer Eisnutzung. Zusätzlich wurden neue Garderoben und ein neues Bistro gebaut. Die heutige Rigihalle fand ihren Anfang.
Viele Jahre hat die KEG neben dem Betrieb der Eishalle auch das Bistro Pögg geführt. Nun hat der Küssnachter Schlittschuhclub KSC als Hauptnutzer der Rigihalle die Möglichkeit, das gut laufende Bistro in Pacht ab der kommenden Saison 2019/20 zu übernehmen.

Zuerst investieren -

dann profitieren

Dies möchte der KSC gerne machen: die Küche soll den heutigen Ansprüchen genügen und baulich entsprechend angepasst werden. Die übrige Infrastruktur wird sanft renoviert, so dass auch ein gemütliches Verweilen im Bistro möglich ist. Das über eine Treppe zugängliche Obergeschoss wird baulich so verändert, dass Theorieeinheiten mit den verschiedenen Teams oder Versammlungen stattfinden können. Eine Art Lounge soll zusätzlich den Besuch eines Hockeyspiels oder einer anderen Veranstaltung auf dem Eis zu einem besonderen Erlebnis machen.

Das neue Bistro -

Heimat für den KSC

Das Vereinsleben des KSC wird durch das Führen des Bistros entscheidend geprägt. Die vielen Vereinsanlässe erhalten einen neuen Rahmen und auch externe Vereine oder Gruppen können die neue Infrastruktur nutzen und ihre Anlässe im Bistro abhalten. Das Angebot an Speis und Trank wird entscheidend ausgebaut. Eine einfache, aber qualitativ gute Küche, verbunden mit einer zweckmässigen und einladenden Einrichtung ist zentraler Punkt des Konzeptes.

Die KSC Gastro GmbH -

Tochtergesellschaft KSC

Die Umsetzung des Konzeptes und das Führen des Bistros ist mit finanziellen Aufwänden verbunden. Der geplante Ertragsüberschuss kommt vollumfänglich dem KSC zugute. Damit sich der Verein keinen finanziellen und haftungstechnischen Risiken aussetzt, wird eine KSC Gastro GmbH gegründet. Diese neue Gesellschaft ist eigenständig und sorgt für einen ordentlichen Betrieb. Zudem wird ein(e) Wirt(in) / Gastgeber(in) angestellt, welche(r) für die operative Leitung des Bistros verantwortlich ist.

Crowdfunding -

jeder Franken zählt

Damit das Ziel, den Betrieb des Bistros zu Beginn der kommenden Saison 2019/20 aufnehmen zu können, erreicht wird, muss umgehend mit der Planung begonnen werden. Zur Realisation der baulichen Anpassungen werden Fachleute einbezogen und vor allem auch Fronarbeiten von verschiedenen Personen benötigt. Die Planungs-, Finanz- und Baukommission garantieren einen reibungslosen Ablauf der verschiedenen Schritte.

Ein wichtiger Faktor -

Startkapital

Unsere Crowdfunding-Homepage www.ksc-spenden.ch bietet eine einfache Möglichkeit, einen finanziellen Beitrag zu leisten. Wir schätzen jeden Franken und garantieren den sorgsamen Umgang mit dem Geld.


Projekt

«Vereinslokal KSC - wenn Schönes entsteht»



Umsetzung

Neben der Finanzierung muss auch der Umbau des Bistros gut und sorgfältig geplant werden. Damit dies gewährleistet ist, wurden drei Kommission neu konstituiert.
Der KSC als Verein initiiert das Crowdfunding, unterstützt es ideell, aber nicht finanziell.

Aus dem erfolgreichen Crowdfunding entstehen die neu zu gründende KSC Gastro GmbH und das Projekt zum Umbau des Bistros.

Kommissionen

Die nachfolgende Auflistung gibt einen Überblick über die Kommissionen und deren Mitglieder.

Planungskommission

  • Peter Penzenstadler, Architekt (Vorsitz)
  • Roger Muggli, Co-Präsident KSC
  • Marcel Stalder, Co-Präsident KSC

Finanzkommission

  • Jürg Schenker, Marketing KSC (Vorsitz)
  • Walter Hottiger, Kassier KSC

Baukommission

  • Peter Penzenstadler, Architekt (Vorsitz)
  • Stefan Baggenstos, Fachmann Holzbau
  • Ralph Schaltegger, Fachmann Holzbau
  • Urs Graf, Fachmann Küche
  • Werner Christen, Fachmann Rohbau
  • Martin Mennel, Fachmann Wände

Organisation

Das nachfolgende Organigramm verdeutlicht die Organisation.

Pläne

Im neuen Bistro wird sich einiges ändern. Aus Ideen wurden Skizzen, aus Skizzen Pläne. Die Visualisierungen des Projekts sind in den Plänen gut erkennbar.

Bauphasenplan

Der Zeitraum bis zur geplanten Neueröffnung des Bistros ist relativ knapp. Damit der / die neue Wirt(in) / Gastgeber(in) fristgerecht am 2. August den Betrieb aufnehmen kann, sind die einzelnen Bauphasen gut zu planen. Eine professionelle Bauführung, unterstützt durch viele Frondiensthände ermöglichen einen speditiven und reibungslosen Ablauf bis zur Bauvollendung.
Der nachfolgende Bauphasenplan zeigt den geplanten Ablauf von der Idee bis zur Vollendung.

Spendenkonzept


Jede Spende wird geschätzt. Nachfolgend ist aufgelistet, welche Gegenleistungen bei entsprechendem Spendenlevel (Höhe der Spende) zu erwarten sind.



Ziele

Mit dem Sammeln von Spendengeldern verfolgen wir konkrete Ziele. Deine Spende wird dementsprechend zweckgebunden eingesetzt. Unsere Ziele haben wir folgendermassen festgelegt:



Spendenstand


Spender


Icon Name Spende Datum

News




Co-Präsident


Team Marketing
Marcel Stadler

Co-Präsident


Team Sport
Roger Muggli